Software

Standardsoftware
Die Standardsoftware ist nachfolgend aufgelistet und bereits auf jedem KUG-PC vorinstalliert:

Software

Beschreibung

Microsoft Windows 7 Professional (64-Bit)

Betriebssystem

Office 2010 Professional

MS Word, Excel, PowerPoint, Access

Microsoft .net Framework

Basiskomponente für viele Anwendungen

Novell Client

Login/Laufwerksverwaltung, Berechtigungen

Novell Groupwise Client

Mail- und Collaboration-Client

Novell Messenger

Unternehmensweites Chat-Programm

Micro Focus iPrint Client

Druckerverwaltung

Novell ZCM Agent

Geräteverwaltungstoolkit (Remote-Management, Inventory, etc.)

McAfee ePO Agent

Managementtool für Virenscanner (auto. Updates, Policies, etc.)

McAfee AntiVirus

Virenprogramm inkl. Antispyware

Mozilla Firefox

Webbrowser

Internet Explorer

Webbrowser

Google Chrome

Webbrowser

Cisco Anyconnect

VPN Client (zb für SAP)

Adobe Flashplayer

Benötigt für die korrekte Wiedergabe von Flashinhalten im Netz

Adobe Reader X

Benötigt für das Öffnen von PDFs

PDFCreator

zum Erstellen von PDFs (ausgenommen Einbetten von Schriften)

Sun Java

für SAP und Webapplikationen

Apple QuickTime

Media Player / Codec

VLC Media Player

Allround-Media Player (DVD …)

Paint.NET

Bildbearbeitungsprogramm (kostenlose Alternative zu Photoshop)

Gimp

Bildbearbeitungsprogramm (kostenlose Alternative zu Photoshop)

CD Burner XP

Allround-Brennsoftware (kostenlose Alternative zu Nero Suite)

Audacity

Kostenloser Audioeditor und Rekorder

PuTTY

Kostenloser SSH und Telnet Client (sichere Datenverbindung)

WinSCP

Kostenloser SFTP und FTP Client

Filezilla

Kostenloser allround FTP Client

 


Spezialsoftware
Spezialsoftware (Bsp. Sibelius, Coda Finale, AutoCAD ...) muss bei der Erstanschaffung (neue Lizenz) über den jährlichen Budgetantrag beantragt werden. Die danach anfallenden Upgradekosten werden über das IT-Budget verrechnet und auf das Institut/die Abteilung umgelegt.

Ablauf:
- Anforderung per Anruf bzw. E-Mail an den ZID-Helpdesk (0316/389-1500 bzw. helpdesk(at)kug.ac.at).
- Budgetkontrolle, ob ausreichend Abteilungs-/Institutsbudget vorhanden ist.
- Die Software wird bestellt, getestet und es wird ein Packet für die automatisierte Installation erstellt.
- Danach erhalten Sie ein E-Mail mit den erforderlichen Lizenzdaten für den Erststart.
- Die Softwareinstallation erfolgt automatisiert über das Netzwerk am PC des Users.

Hinweis:
Der Support für Spezialsoftware kann nur für die Installation angeboten werden. 

 

Ansprechpersonen
Ansprechperson bei Neuanschaffungen sind die Softwarebeauftragten der Institute.

Ansprechperson im ZID: Frau Claudia Haas (DW 1503)

 

Aktion Fit for the Future
Sie sind SchülerIn, StudentIn oder Lehrender an einer Österreichischen Schule, Fachhochschule oder Universität, und auf der Suche nach Software, die Sie beim Lernen oder Lehren unterstützt?
Dann sind Sie hier genau richtig…